Behandlung mit Darmbakterien: Autovakzine sollen gegen Blasenentzündung helfen

Der Leidensdruck bei Blasenentzündungen ist hoch. Oftmals probieren sich Betroffene durch eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten. So auch unsere Reporterin Lisa Siewert. In ihrer Hausapotheke finden sich Cranberry-Säfte, Blasen-und Nierentees, Pülverchen, pflanzliche Mittel – und am Ende doch ganz oft: das Antibiotikum.

Doch es scheint eine Alternative zu geben: die Autovakzine. Das ist eine Art Impfung, die aus eigenen Darmbakterien – genauer E. coli Bakterien – gewonnen wird. Die E.coli Bakterien sind sehr effektiv um das Immunsystem zu stärken und es so schlagkräftiger gegen Bakterien in der Blase zu machen. Außerdem soll das Risiko für wiederkehrende Blaseninfektionen im Vergleich zur Antibiotika-Behandlung verringert werden.

Video auf RTL Hessen ansehen

Verfasst:

Exercise Alters Our Microbiome. Is That One Reason It’s So Good for Us?

Exercise may change the composition and activity of the trillions of microbes in our guts in ways that could improve our health and metabolisms over time, a new study finds.

The results provide novel insights into how exercise can affect even those portions of our bodies that seem uninvolved in workouts, perhaps providing another nudge to stick with our exercise resolutions this year.

Zum Artikel

Verfasst:

Histaminintoleranz - aktueller Stand der Technik von Diagnose und Therapie

von Markus Pfisterer, Isabella Mayer
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

„Histaminintoleranz zeichnet sich durch eine Vielfalt von oft diffusen, schlecht zuzuordnenden Symptomen aus, welche mit der klassischen klinischen Diagnostik nicht erfasst werden können. Die Autoren stellen ein neues, dreistufiges Konzept zur Diagnose und Therapieunterstützung dieses Krankheitsbildes vor. Die Schritte umfassen einen standardisierten Anamnese-Fragebogen, einen klinisch-chemischen Nachweis der Diaminooxidaseaktivität und ein diätetisches Lebensmittel, das die Enzymdefizienz ausgleicht.”

Verfasst:

So kann eine akute Divertikulitis verhindert werden

Bislang existieren keine nachhaltigen Strategien zur Schubprophylaxe bei Divertikulitis oder symptomatischer unkomplizierter Divertikelkrankheit (SUD). Wie eine klinische Studie zeigt, eröffnen sich durch ein mikrobiologisches Präparat neue Optionen zum Remissionserhalt und zur Vorbeugung einer akuten Divertikulitis.

Ob Lebensstil, Ernährung oder Medikamente – zum Remissionserhalt bei der symptomatischen unkomplizierten Divertikelkrankheit (SUD) bzw. der Sekundärprophylaxe bei rekurrierender Divertikelkrankheit gibt es bislang für keine Strategie ausreichende Evidenz. Die Erkrankung ist durch persistierende oder rezidivierende, Reizdarm-ähnliche, aber einer Divertikulose zuzuschreibende Symptome geprägt: Dazu gehören Schmerzen im linken Unterbauch, gelegentlich auch Obstipation, Diarrhoe und Blähungen. Insgesamt rezidiviert eine symptomatische Divertikelkrankheit nach Remissionsinduktion bei bis zu 35% der Patienten erneut und in bis zu 11 % der Fälle entsteht auf der Grundlage einer SUD eine akute Divertikulitis. Mit jedem Divertikulitis-Schub steigt die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Rezidivs. Doch was tun, um einen solchen Verlauf zu verhindern?

Verfasst:

Yoga und Gesundheitsfestival 2018 in Hannover

Das Yoga- und Gesundheitsfestival Surya möchte Yoga in seiner Vielfalt und andere Methoden zur Stressbewältigung näherbringen. Ausgehend davon, dass der Mensch ganzheitlich betrachtet werden sollte, stellen Experten u.a. Methoden der Schulmedizin, der Homöopathie, der TCM und des Ayurveda vor, ebenso wie traditionelles Mantren-Singen und Meditation. Lassen Sie sich ganz individuell inspirieren, Ihren Körper und Seele in Einklang zu bringen und neue Kraft zu schöpfen.

In Zusammenarbeit des Therapiezentrum Surya mit dem Stadtteilzentrum KroKuS und vielen aktiven Freunden findet das Festival vom 31.8.2018 bis 02.09.2018 im Stadtteil Zentrum KroKuS zum vierten Mal in Hannover statt.

Dr. Arnbrecht gehört ebenfalls zu den Referenten. Sie können seinen Vortrag am 2.09.2018 erleben. Thema:

„Die Seele und das Mikrobiom, und wie unsere Darmbakterien unsere Stimmung prägen”

 

Weitere Informationen zum Programm und den Referenten

Tickets sind hier erhältlich

Verfasst: