Behandlung mit Darmbakterien: Autovakzine sollen gegen Blasenentzündung helfen

Der Leidensdruck bei Blasenentzündungen ist hoch. Oftmals probieren sich Betroffene durch eine Vielzahl an Behandlungsmöglichkeiten. So auch unsere Reporterin Lisa Siewert. In ihrer Hausapotheke finden sich Cranberry-Säfte, Blasen-und Nierentees, Pülverchen, pflanzliche Mittel – und am Ende doch ganz oft: das Antibiotikum.

Doch es scheint eine Alternative zu geben: die Autovakzine. Das ist eine Art Impfung, die aus eigenen Darmbakterien – genauer E. coli Bakterien – gewonnen wird. Die E.coli Bakterien sind sehr effektiv um das Immunsystem zu stärken und es so schlagkräftiger gegen Bakterien in der Blase zu machen. Außerdem soll das Risiko für wiederkehrende Blaseninfektionen im Vergleich zur Antibiotika-Behandlung verringert werden.

Video auf RTL Hessen ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.