Sprechzeiten
Montag
8:00 - 12:00 / 16:00 - 18:00
Dienstag
8:00 - 12:00 / 16:00 - 18:00
Mittwoch
8:00 - 12:00
Donnerstag
8:00 - 12:00 / 16:00 - 18:00
Freitag
8:00 - 12:00
Samstag
Geschlossen
Sonntag
Geschlossen
Telefon 0511 211212
E-Mail senden dr.uwe.armbrecht@onlinemed.de

Mikrobiologie

Mikrobiologische Untersuchung

Heilen mit Bakterien, Probiotika statt Antibiotika. Kyberkompakt: Darmbakterienanalyse und Untersuchung auf Pilze. Diagnostik bei Reizdarm, Immunstörungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Autoimmunerkrankungen. Ich bin Mitglied, Referent und wissenschaftlicher Beirat des Arbeitskreises für mikrobiologische Therapie www.amt-herborn.de, dies ist der älteste und erfahrendste Zusammenschluß von Ärzten, die mikrobiologische Therapie und Diagnostik anwenden, alle Informationen zu diesem Thema finden sie auf unserer oben genannte Homepage.

Mikrobiologische Therapie

Durch die Mikrobiologische Therapie werden die Selbstheilkräfte des Körpers in mehrfacher Hinsicht aktiviert: Sie stabilisiert den mikrobiologischen Lebensraum, sie baut die gesunden schützenden Darmbakterien wieder auf und stellt die gestörte Barrierefunktion der Darmschleimhaut wieder her. Sie sorgt vor allem für ein „maßgeschneidertes“ Abwehrtraining.

Die Mikrobiologische Therapie besteht aus drei Komponenten:

  • Protektivbakterien zur Unterstützung und Regeneration der Schutzflora im Darm. Sie besteht vor allem aus Milchsäurebakterien, die meist als aufgelöstes Pulver eingenommen werden.
  • Immunbakterien, die behutsam aber konsequent das Abwehrsystem aufbauen und trainieren. Dabei handelt es sich um E-Coli-Bakterien und Enterokokken. Es werden verschiedene Präparate aufeinander aufbauend angewendet.
  • Behandlung mit Eigenimpfstoffen („Autovaccine“) aus patienteneigenen Stuhlbakterien. Hier handelt es sich um eine maßgeschneiderte Therapie, die vor allem, aber nicht nur in schweren chronischen Fällen zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden führen kann.

Zu den wichtigsten Indikationen zählen:

  • Erkrankungen des allergischen Formenkreises,
  • atopisches Ekzem,
  • akute und chronische Infekte im HNO-Bereich (Rhinitis, Sinusitis, Otitis, Tonsillitis, Angina),
  • chronische Infekte der tiefen Atemwege,
  • chronische Infekte des Urogenitalbereiches,
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen ,
  • intestinale Störungen (Durchfallerkrankungen, Obstipation, Reizdarmsyndrom).